LKW-Arbeitsbühnen-Nachrichten



Palfinger mit neuen LKW-Arbeitsbühnen

12. Oktober 2009


Im Berech der LKW-Arbeitsbühne auf 3,5 Tonnen-Chassis, konnte Palfinger im letzten halben Jahr viele Exemplare an den Mann bringen. Noch vor dem Serienstart der P 260 B wurde die fünfzigste Arbeitsbühne verkauft.


Als erster Hersteller hat Palfinger eine kleine LKW-Arbeitsbühne (3,5 Tonnen) mit extrem großer Arbeitshöhe auf den Markt gebracht hat. Dies zahlt sich jetzt offenbar aus. Stattliche 26 Meter Arbeitshöhe erreicht die P 260 B. Dies brachte dem Unternehmen auf der Intermat in Paris bereits viel Bewunderung ein.


Die derzeit höchste Hubarbeitsbühne ihrer Klasse bietet eine robuste und zugleich leichte Alu-Bauweise. Hinzu kommen eine Reihe von Komfortfunktionen. "Noch nie waren Hubarbeitsbühnen in dieser Klasse so schnell, so flexibel einsetzbar, so einfach zu bedienen, so sicher und dabei so wartungsarm wie diese" gesteht das Unternehmen.


Palfinger hat außer der 26-Meter-Bühne noch zwei weitere LKW-Arbeitsbühnen in dieser Reihe neu eingeführt: mit 18 Metern und mit 22 Metern Arbeitshöhe.


Palfinger geht angesichts des schönen Verkaufserfolges so weit, gleich "die Zukunft in der Standardklasse bei Hubarbeitsbühnen in der 3,5 Tonnen-Klasse" auszurufen.



Oil&Steel präsentiert seine neuen LKW-Arbeitsbühnen

15.05.2009

Die LKW-Arbeitsbühne SNAKE gibt es jetzt als Gelenk/Teleskop Version.

Die Produktreihe SNAKE von Oil&Steel ist Arbeitshöhen von 18 bis 28 meter erhältlich. Kompakte Abmessungen sorgen für problemlosen Einsatz. Insbesondere die Snake 2010 hebt sich vom Wettbewerb durch die kompakten Abmessungen bei optimalem Arbeitsdiagramm ab. Diese Art LKW Arbeitsbühne wird aufgrund ihrer Flexibilität immer beliebter


Die LKW Arbeitsbühnen Serie EAGLE

Die LKW Arbeitsbühnen der EAGLE Serie überzeugen durch große Stabilität und Stärke. Präzise und sanfte Bewegungen sorgen für ihre Sicherheit bei Arbeit auch in großen Höhen.


Die LKW Arbeitsbühnen Serie EAGLE S

EAGLE S ist eine Gelenk- und Teleskophebebühne mit Jib, montiert auf LKW und in der Lage, eine Arbeitshöhe von bis zu 62 m und seitliche Auslegungen von bis zu 32 m zu erreichen. EAGLE S weist 2 ausfahrbare Gelenk-Jibs auf, die die Überwindung von Hindernissen in der Höhe sowie eine extreme Präzision der Annäherung an die hochgelegene Arbeitsbereiche ermöglichen. Der 2. Gelenk-Jib stellt eine wichtige technische Innovation dar, denn er gestattet es dem Bediener, vollkommen bequem und sicher Arbeiten unter Hängewerken oder bei eingeschränkten Raumverhältnissen durchzuführen.




Die neue Snake Compact Serie ist da!

07.04.2009

Sie wird zwar erst auf der Intermat in Paris vorgestellt, Power-Lift hat sie aber jetzt schon! Zumindest als pdf Version. Die neue Snake Compact Serie ist da. LKW Arbeitsbühnen vom feinsten! Als Snake 1770 mit 17 m AH, als Snake 2010 mit 20 m Arbeitshöhe, eines der besten neuen Produkte des Jahres 2008 sowie als Snake 2512 Compact mit 25 m Arbeitshöhe. Alle mit Doppelpantograph ausgestattet und alle.... wie der Name schon sagt, mehr als kompakt! Schauen sie mal in das Prospekt und lassen Sie sich begeistern.



Nach nur wenigen Monaten schon mehr als 80 Stück verkauft...

09.03.2009

Die LKW Arbeitsbühne Snake 2010 Compact gehört schon jetzt zu den erfolgreichsten in ihrer Klasse...


Die Snake 2010 Compact wurde seit der Markteinführung bereits mehr als 80 mal verkauft. Mit 20 meter Arbeitshöhe und 10 m maximaler seitlicher Reichweite und den mehr als kompakten Abmessungen (Nur 2,40 m Bauhöhe) gehört diese Arbeitsbühne sicherlich zu den Marktführern in diesem Segment. Für weitere Info über die Snake 2010 Compact besuchen Sie bitte den Bereich Produkte/Arbeitsbühnen/Oil&Steel auf www.power-lift.de



OIL&STEEL - Neue Produkte auf der INTERMAT in Paris

09.03.2009

Oil&Steel wird auf der Intermat neue Produktinnovationen vorstellen.


Oil&Steel feiert trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation ein sehr positives Jahr 2008 und bereitet sich - Dank einiger neuer Produkte, die auf der französischen Messe, wo Oil&Steel im Außengelände E5, Stand H021, ausstellt, vorgestellt werden – auf ein sehr rhythmisches Jahr 2009 vor.

Oil&Steel zeigt in Paris 4 brandneue Modelle die, zusammen mit der Snake 2010 Compact, helfen werden, neue Marktanteile zu erobern.

Nach dem außergewöhnlichen Erfolg, der mit dem 20 m hohen Doppelpantographen Snake 2010 Compact erzielt wurde, hat Oil&Steel 2 neue Modelle entwickelt: die Snake 1770 Compact und die Snake 2512 Compact.

Das erste Modell, das auf einen 3,5 t LKW aufgebaut wird, erreicht eine maximale Arbeitshöhe von 17 m und eine maximale seitliche Reichweite von 7 m. Das besondere Merkmal an diesem Modell, ist das Abstützsystem in Fahrzeugbreite; Dank seiner Eigenschaften kann die Snake 1770 Compact in wenigen Sekunden abgestützt werden und benötigt wirklich nur begrenzten Abstützplatz, dass dem Anwender ermöglicht, die Arbeitsbühne in engen Stellen aufzustellen, ohne die Straße oder den Gehweg zu blockieren. Die Abmessungen dieses Modells ergeben 2400 mm Höhe und 5790 mm Länge. Die Struktur des Doppelpantographen ist gleich wie bei der Snake 2010 Compact, genauso wie die Notbedienung am Chassis-Rand, das ein Bedienen der Bühne von diesem Kontrollpunkt aus ermöglicht.

Die Snake 2512 Compact wird auf einem Iveco Daily 6 t präsentiert. Die maximale Arbeitshöhe beträgt 25 m und die maximale seitliche Reichweite 12 m; sie wurde als Antwort auf die steigende Nachfrage nach Arbeitsbühnen, die auf leichten Fahrzeugen über der 3,5 t Gesamtgewichtsklasse liegen und für den Mietsektor ohne Bedienungspersonal entwickelt.

Wie bei den anderen Modellen der Snake Compact Serie, ist für die 2512 die Positionierung der Notbedienung am Chassis-Rand, die 360° Drehung, die geschützte Lage aller elektrischen und hydraulischen Leitungen innerhalb des Armsystems, charakteristisch.


Überdies hat Oil&Steel Paris als Ort der Welt-Premiere der brandneuen Octopussy EVO Raupenbühnen auserkoren.

Zur Erinnerung, Oil&Steel war die erste Firma, die 1996 das Konzept der kompakten Raupenbühnen (Spinnen Bühnen) herausgebracht hat, das dann von vielen anderen Erzeugern aufgegriffen wurde. Nach 13 Jahren präsentiert Oil&Steel die brandneue Octopussy EVO Serie: die Octopussy 1500 EVO und die Octopussy 1800 EVO werden die Entwicklung des heutigen Marktes darstellen.

Hauptmerkmale dieser sehr innovativen Serie sind: das neue Multi-Area Abstützsystem, 45° rechts + 45° links drehbarer Korb, von 78 cm auf 108,5 cm verbreiterbares Kettenlaufwerk, und hauptsächlich, der 45° rechts + 45° links drehbare Jib (als Option). Das letzte Merkmal ist eine wirkliche Evolution aus der Sicht des Konzeptes – besonders für eine kompakte Raupenbühne: es wird damit möglich, den Jib zu drehen um den Arbeitsbereich zu vergrößern, ohne die Bühne umzustellen; z. B. kann ein Gärtner beide Seiten eines Baumes beschneiden und nicht nur jene, vor der er abgestützt hat.


Oil&Steel wird auf der Intermat in Paris mit einer Vielzahl von Erneuerungen seine technologische Führungsrolle in der LKW-Bühnen- und Raupenbühnen-Industrie hervorheben.

Oil&Steel feiert trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation ein sehr positives Jahr 2008 und bereitet sich - Dank einiger neuer Produkte, die auf der französischen Messe, wo Oil&Steel im Außengelände E5, Stand H021, ausstellt, vorgestellt werden – auf ein sehr rhythmisches Jahr 2009 vor. Oil&Steel zeigt in Paris 4 brandneue Modelle die, zusammen mit der Snake 2010 Compact, helfen werden, neue Marktanteile zu erobern. Nach dem außergewöhnlichen Erfolg, der mit dem 20 m hohen Doppelpantographen Snake 2010 Compact erzielt wurde, hat Oil&Steel 2 neue Modelle entwickelt: die Snake 1770 Compact und die Snake 2512 Compact. Das erste Modell, das auf einen 3,5 t LKW aufgebaut wird, erreicht eine maximale Arbeitshöhe von 17 m und eine maximale seitliche Reichweite von 7 m. Das besondere Merkmal an diesem Modell, ist das Abstützsystem in Fahrzeugbreite; Dank seiner Eigenschaften kann die Snake 1770 Compact in wenigen Sekunden abgestützt werden und benötigt wirklich nur begrenzten Abstützplatz, dass dem Anwender ermöglicht, die Arbeitsbühne in engen Stellen aufzustellen, ohne die Straße oder den Gehweg zu blockieren. Die Abmessungen dieses Modells ergeben 2400 mm Höhe und 5790 mm Länge. Die Struktur des Doppelpantographen ist gleich wie bei der Snake 2010 Compact, genauso wie die Notbedienung am Chassis-Rand, das ein Bedienen der Bühne von diesem Kontrollpunkt aus ermöglicht. Die Snake 2512 Compact wird auf einem Iveco Daily 6 t präsentiert Die maximale Arbeitshöhe beträgt 25 m und die maximale seitliche Reichweite 12 m; sie wurde als Antwort auf die steigende Nachfrage nach Arbeitsbühnen, die auf leichten Fahrzeugen über der 3,5 t Gesamtgewichtsklasse liegen und für den Mietsektor ohne Bedienungspersonal entwickelt. Wie bei den anderen Modellen der Snake Compact Serie, ist für die 2512 die Positionierung der Notbedienung am Chassis-Rand, die 360° Drehung, die geschützte Lage aller elektrischen und hydraulischen Leitungen innerhalb des Armsystems, charakteristisch.


Überdies hat Oil&Steel Paris als Ort der Welt-Premiere der brandneuen Octopussy EVO Raupenbühnen auserkoren. Zur Erinnerung, Oil&Steel war die erste Firma, die 1996 das Konzept der kompakten Raupenbühnen (Spinnen Bühnen) herausgebracht hat, das dann von vielen anderen Erzeugern aufgegriffen wurde. Nach 13 Jahren präsentiert Oil&Steel die brandneue Octopussy EVO Serie: die Octopussy 1500 EVO und die Octopussy 1800 EVO werden die Entwicklung des heutigen Marktes darstellen.

Hauptmerkmale dieser sehr innovativen Serie sind: das neue Multi-Area Abstützsystem, 45° rechts + 45° links drehbarer Korb, von 78 cm auf 108,5 cm verbreiterbares Kettenlaufwerk, und hauptsächlich, der 45° rechts + 45° links drehbare Jib (als Option). Das letzte Merkmal ist eine wirkliche Evolution aus der Sicht des Konzeptes – besonders für eine kompakte Raupenbühne: es wird damit möglich, den Jib zu drehen um den Arbeitsbereich zu vergrößern, ohne die Bühne umzustellen; z. B. kann ein Gärtner beide Seiten eines Baumes beschneiden und nicht nur jene, vor der er abgestützt hat.



Die Schipper Akademie schult auf OIL&STEEL

26.02.2009

Die neue Snake 2010 COMPACT, von Oil & Steel, steht im Fokus einer Ausbildungseinrichtung.


Die Schipper Akademie setzte erstmals eine Oil & Steel Lkw Arbeitsbühne für den Schulungseinsatz ein. Gleichzeitig testet Günter Schipper mit den Schulungsteilnehmern diesen Lkw auf Qualität und Einsatzfähigkeit in der Praxis, als auch für den Schulungseinsatz.


Inhaber Günter Schipper legt großen Wert auf sehr gute Ausbildung in Theorie und Praxis. In der Theorie wird Wert auf fachlich qualifiziertes Schulungspersonal gelegt. Wenn dies dann noch in kleinen Lerngruppen mit bis maximal 8 Teilnehmern erfolgt, ist der Lernerfolg klar vorprogrammiert.

Es trifft z. B. für Bedienerschulungen genau so zu, wie für UVV- Sachkundeschulungen zum Thema Hubarbeitsbühnen oder anderen technischen Bereichen. Der diesmalige Einsatz einer Oil & Steel Lkw Arbeitsbühnen war ein besonderes Anliegen des Lieferanten Power Lift an die Ausbildungsstelle. Holger Johan kennt die kritischen Äußerungen zur Maschinenqualität von Günter Schipper. Als Schulungsteilnehmer hatten sich die Mitarbeiter der Firma AGRAVIS Technik Ahaus-Borken GmbH angemeldet. Auch hier standen Experten aus der Vermietungsbranche bereit, diese Oil&Steel Lkw-Arbeitsbühne ungewollt zu testen und die Bedienerschulung problemlos zu absolvieren.


Günter Schipper sowie Oliver Völker verantwortlich für die Vermietung bei AGRAVIS, haben sich unabhängig voneinander, nach Beendigung der Praxisausbildung, über die Qualität der Verarbeitung, Funktionalität und die optimalen Leistungsdaten gegenüber Power Lift positiv geäußert. Die Snake 2010 COMPACT von Oil & Steel macht schon beim Abstützen eine gute Figur. Gerade in engen Bereichen der Stadt ist dieses Prinzip der Geko-Stützen Version optimal ausgelegt. Die Reichweite von 10 m zur Seite beeindruckte alle Anwesenden und dies noch bei einer Höhe von 10,50 m. Die Schulungsteilnehmer waren von der vollhydraulischen Proportionalsteuerung und der Stabilität der Maschine so begeistert, dass sie dachten sie ständen auf einer 45 m Lkw-Arbeitsbühne. Als sie am Boden der Tatsachen wieder ankamen, merkten sie, es war ein 3,5 t GGW Lkw. Als Gesamturteil von Seiten der Schipper Akademie und AGRAVIS konnte viel Lob verteilt werden. Es ist einfach eine sehr gute Maschine und dies nicht nur für die Ausbildung sondern auch für den täglichen Einsatz.




Quelle: www.power-lift.de



 Zurück zur LKW-Arbeitsbühnen-Übersicht